Betriebliche Krankenversicherung

einfach ideal

Eine Investition in die Belegschaft lohnt sich

Die gesetzlichen Krankenkassen decken nur einen Teil der medizinischen Versorgung ab. Zusatzleistungen wie z. B. Zahnersatz, eine Brille oder Chefarztbehandlungen müssen Ihre Arbeitnehmer für einen Großteil bzw. komplett aufkommen. Abhilfe schafft dabei eine betriebliche Krankenversicherung (bKV).

Bei einer betrieblichen Krankenversicherung schließen Arbeitgeber einen Gruppenversicherungsvertrag ab und ermöglichen ihren Mitarbeitern privaten Krankenversicherungsschutz – und das zu besonders günstigen Konditionen. Mit dem R+V-GesundheitsKonzept PROFIL können Arbeitgeber und Arbeitnehmer aus bedarfsgerechten Tarifen wählen und den Gesundheitsschutz individuell bestimmen – von ausgewählten Zusatzleistungen bis hin zum Top-Schutz.

Vorteile als Arbeitgeber

Arbeitgebervorteile mit der betrieblichen Krankenversicherung
  • Erhöhung der Mitarbeitermotivation und somit der Leistungsfähigkeit/Produktivität der Mitarbeiter
  • Stärkung der Mitarbeiterbindung
  • Verbesserung des Unternehmens-Image und Steigerung der Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt
  • Erhalt/Verbesserung der Mitarbeitergesundheit
  • Minderung des steuerpflichtigen Gewinns bei arbeitgeberfinanzierten Beiträgen
  • Übernahme sozialer Verantwortung für Mitarbeiter und deren Familien
  • Angebot eines Gesundheitsschutzes ohne Gesundheitsprüfung

Vorteile als Mitarbeiter

Vorteile für den Arbeitnehmer mit der betrieblichen Krankenversicherung
  • Attraktive Sozialleistung durch Optimierung des Gesundheitsschutzes
  • Günstiger Krankenversicherungsschutz
  • Vereinfachter Zugang trotz Vorerkrankungen möglich
  • Keine Wartezeiten
  • Fortführung der Tarife auch nach Ausscheiden aus dem Unternehmen möglich
  • Absicherung der Familie: Ehegatten, Lebenspartner und Kinder können mitversichert werden

Für Selbstständige

Die private Krankenversicherung R+V Gesundheitskonzept AGIL bietet einen bedarfsgerechten Versicherungsschutz für Sie und Ihre Familie.

So funktioniert's

Stufe I:
Bereits ab 5 versicherten Mitarbeitern ist für Arbeitgeber der Abschluss eines Gruppenversicherungsvertrags möglich.

Stufe II:
Ab dem 10. versicherten Mitarbeiter reduziert sich der Beitrag.

Stufe III:
Werden in einem Unternehmen 50% der Belegschaft (mindestens 20 Mitarbeiter) versichert, verzichten wir sogar auf eine Gesundheitsprüfung. Familienangehörige können mitversichert werden.

  Stufe I Stufe II Stufe III
Verzicht auf Gesundheitsprüfungen in allen Tarifen¹     ja
Ohne Beitragszuschlag²   ja ja
Wegfall Wartezeiten ja ja ja
Versicherungsumfang frei wählbar einheitlich einheitlich
Mindestanzahl versicherter Arbeitnehmer³ 5 10 50% bzw. mind. 20

¹ Voraussetzung: Der Antrag bzw. die Anmeldung für die zu versichernde Person geht beim Versicherer innerhalb von zwei Monaten ein, nachdem der Mitarbeiter die Voraussetzungen der Versicherungsfähigkeit erfüllt. In Kostenerstattung PROFIL (Tarif AGVF), Klinik PROFIL (Tarife K1VF, K2VF) und Krankentagegeld PROFIL (Tarif TA6VF) für Familienangehörige grundsätzlich ausgeschlossen.
² Für die freie Tarifwahl ist in Stufe I ein Beitragszuschlag von 15% auf die vereinbarten Tarife zu zahlen.
³ Es können bis zu zwei objektiv abgrenzbare Teilgruppen im Unternehmen gebildet werden. Die Regelungen zur Mindestanzahl versicherter Mitarbeiter gilt dann entsprechend für jede Teilgruppe.