Sponsorpartner des ASVzR e.V.

Rostocker Volks- und Raiffeisenbank eG

Saisonstart 2022 steht der Universitas kurz bevor

Der Akademische Seglerverein zu Rostock berichtet:
"Mit den steigenden Temperaturen und den ersten Sonnenstrahlen nach dem langen Winter sieht man wieder die ersten Boote auf Warnow und Ostsee herumschippern. Und so laufen auch bei den Rostocker Segelvereinen die Saisonvorbereitungen auf Hochtouren. Das Flaggschiff des Akademischen Segler-Vereins zu Rostock, die Universitas, braucht noch ein paar letzte Kleckse Farbe und den einen oder anderen finalen Schliff, bevor es wieder ins Wasser geht.

Schiffsführer Philipp Marienhagen: „Wir hoffen, in diesem Jahr wieder so richtig durchstarten zu können. Nachdem im Winter fleißig am Schiff gewerkelt wurde, ist es nun langsam Zeit, die Segelklamotten aus dem Schrank zu holen.“

Saisonauftakt ist die vom Kieler Yacht-Klub ausgerichtete MaiOR am ersten Maiwochenende, die jahreszeitbedingt oft mit einer ordentlichen Brise und hohen Wellen aufwarten kann und den Winterschlaf jedes Seglers endgültig beendet.

Weitere Ideen für Törns und Regatten gibt es bereits viele: Highlight der diesjährigen Saison soll die Teilnahme an der traditionsreichen Regatta Gotland Runt, die von Stockholm um die Insel Gotland herum und zurück nach Stockholm führt, werden. Für die ca. 350 Seemeilen (650km) benötigen die Schiffe je nach Wind etwa drei bis vier Tage und Nächte. Inklusive der Überführungsfahrten wird der Törn damit über 2000 km lang sein.

Die Universitas ist ein von den Studenten, Schülern und Auszubildenden des ASVzR komplett selbst verwaltetes und gesegeltes Schiff. Der Verein fördert damit die Jugendarbeit im Bereich des Seesegelns und ermöglicht es dieser im Norden traditionsreichen Sportart , damit auch in Zukunft lebendig zu bleiben. Da das Schiff nicht nur selbstständig gesegelt, sondern auch instand gehalten wird, erwerben die jungen Frauen und Männer neben seglerischem Können auch handwerkliche Fähigkeiten.

Die Rostocker Volks- und Raiffeisenbank eG sowie der Rostocker Versicherungskontor GmbH unterstützen den ASVzR und die Universitas seit Jahren tatkräftig als Hauptsponsor."

Zwei Männer im blauen und weißen Overall streichen mit Gasmaske eine Segelyacht
© Akademischer Segler-Verein zu Rostock e.V.
Die Crew der Universitas genießt erstmalig in 2022 bei Sonnenschein die See.
Die Universitas wird langsam in die Warnow zu Wasser gelassen.
2021 – Das Jahr von Höhen und Tiefen

Rückblick auf das Jahr 2021

"Für uns als Verein war das vergangene Jahr von Höhen und Tiefen geprägt. Es begann zunächst mit den inzwischen schon leider fast zur Gewohnheit gewordenen Kontaktbeschränkungen. Dadurch konnten wir weniger an unseren Booten arbeiten, als wir uns gewünscht und vorgenommen hatten und manch eine Stunde des Schleifens und Streichens musste auf das nächste Jahr verschoben werden.

So startete die Segelsaison im April zunächst eher als Individualsport und ohne Vereinsleben. Im Laufe des Jahres besserte sich dann aber die Lage und so langsam kehrte ein wenig Leben in unseren Verein zurück. Auch ein paar neue Mitglieder konnten wir gewinnen.

Die Universitas kam pandemiebedingt auch im vergangenen Jahr relativ spät ins Wasser. Das Saisonhighlight, die Teilnahme beim weltbekannten Fastnet-Race in Südengland, war aber schon längst geplant. Lange war allerdings unklar, ob wir tatsächlich starten können würden. Brexit und Corona trieben einige Sorgenfalten in die Gesichter.

Doch am Ende lohnten sich die Mühen und die gesamte fast vierwöchige Reise wurde zu einem großen Erfolg und unvergesslichen Erlebnis. Aufgrund der schwierigen Wetterbedingungen war es für jeden Teilnehmer ein Erfolg, das Ziel zu erreichen, fast ein Drittel der Boote musste aufgeben. Die Universitas sicherte sich in Ihrer Gruppe den 13. Platz von 48 Booten und erzielte damit ein bemerkenswertes Ergebnis, da etliche Schiffe mit hoher Anzahl an Profis starten.

Zu den weiteren gesegelten Regatten zählen Rund Bornholm, die Kieler Woche und die Nachwuchsregatta Kiel-Travemünde. Bei letzterer ist die Idee, dass heranwachsende Crewmitglieder an die Verantwortung der Schiffsführung herangeführt werden und dabei ihre ersten Erfahrungen machen. Unserer Crew gelang es dabei, den ersten Platz zu ersegeln.

Aktuell wird wieder viel gebastelt, gemalt, geschraubt und umgebaut, um die Universitas auf die neue Saison vorzubereiten. Für diese gibt es schon einige Ideen, unter anderem steht der schwedische Langstrecken Klassiker “Gotland Runt” auf dem Programm.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Rostocker Volks- und Raiffeisenbank eG für die Unterstützung im Jahr 2021."
- Akademischer Segler-Verein zu Rostock e.V. -

Ein Highlight für alle Segler – Teilnahme am Rolex Fastnet Race

Neuigkeiten vom Akademischen Segler-Verein zu Rostock (ASVzR)

„Nach einer langen coronabedingten Durststrecke gab es im August endlich wieder ein Highlight für die Segler des ASVzR: Die von der Rostocker Volks- und Raiffeisenbank eG unterstützte Crew der Universitas hat am Rolex Fastnet Race teilgenommen.

Das traditionsreiche Rennen, das über 695 Seemeilen (1300 km) vom südenglischen Cowes um den Fastnet Rock vor der südirischen Küste nach Nordfrankreich führt, ist für navigatorische Herausforderungen und raue Bedingungen bekannt, die den Seglern ihr gesamtes Können abverlangen. Auch die diesjährige Edition wurde ihrem Ruf als hartes Segelrennen gerecht: Von den 350 gestarteten Yachten mussten mehr als 100 aufgeben und erreichten das Ziel in Cherbourg nicht. Die Rostocker Crew trotzte den widrigen Bedingungen und kam nach 4 Tagen, 14 Stunden und 40 Minuten erschöpft, aber stolz und glücklich im Ziel an. Für die jungen Segler geht mit der erfolgreichen Teilnahme an diesem Rennen ein lang gehegter Traum in Erfüllung.

Die Rostocker Volks- und Raiffeisenbank eG unterstützt neben vielen anderen Vereinen auch den Akademischen Segler-Verein zu Rostock (ASVzR) seit Jahren tatkräftig. Durch die Hilfe der Crowdfunding-Plattform der Rostocker VR-Bank konnte der ASVzR im Jahr 2019 ein neues Schiff kaufen. Dieses ermöglicht jungen Menschen, den in unserer Stadt traditionsreichen Segelsport auszuüben und auch in Zukunft lebendig zu halten.”
- Lukas Borkert -

Einfahrt der Universitas in den Heimathafen Warnemünde.
© Akademischer Segler-Verein zu Rostock e.V.
Die Universitas vor dem Hotel Neptun in Warnemünde.
Winterruhe in Rostock

Winterruhe in Rostock

Universitas in Winterpause

Die neue Universitas steht erstmalig an Land in ihrer neuen Heimat Rostock! Seit Juni hat die Crew ereignisreiche 3926 Seemeilen an 70 Tagen zurückgelegt. Während der Überführung von Irland durch den Ärmelkanal in die Ostsee sowie des anschließenden Sommertörns wurden insgesamt 11 Länder bereist. Nun stehen der Crew zahlreiche Winterarbeiten am Boot bevor. Parallel erfolgt die neue Saisonplanung. Seien Sie gespannt auf welchen Regatten die Universitas 2020 auftaucht!

Feuertraufe mit Bravour bestanden

Feuertaufe mit Bravour bestanden!

erfolgreiche Feuertaufe der Universitas

Mit der Mannschaft des Akademischen Segler-Vereins zu Rostock e.V. meisterte die "Universitas" ihren ersten Start auf dem "6. Hohe Düne Cup". In der Gesamtwertung reichte es insgesamt für den 4. Platz. (Foto: ©M.Mier)

Stolz sagen wir Danke

Stolz sagen wir Danke –

für das herzliche Dankeschön im Rahmen unseres einzigartigen Crowdfunding-Projektes
"Anschaffung eines neuen Segelschulschiffes für den Akademischen Seglerverein zu Rostock e.V."


Vor einem begeisterten Publikum aus Vereinsmitgliedern, befreundeten Vereinen, Angehörigen, kommunalen Vertretern, Sponsoren und Spendern – stand auf dem Stiftungsfest des Vereines die Schiffstaufe als überwältigender Programmpunkt auf der Tagesordnung.

"Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele!"
Dieser von Friedrich Wilhelm Raiffeisen geprägte Leitsatz der Volksbanken und Raiffeisenbanken bewies so im bewegendem Feeling der HanseSail, die im Hintergrund den maritimen Veranstaltungsrahmen verstärkte, für Verein, Hansestadt und unsere Rostocker Volks- und Raiffeisenbank eG einmal mehr seine aktuelle Bedeutung.

Der Akademische Seglerverein zu Rostock e.V. berichtet dazu in emotionalen Bildern und Zeilen auf seiner Homepage:

"Nach den einleitenden Worten von Joachim hatten Jannis und Philipp Gelegenheit, die vielen Schritte zusammenzufassen, die wir in den vergangenen zwei Jahren gemacht haben, um das neue Flaggschiff an unseren Vereinssteg zu holen. Dabei haben sie nicht vergessen, sich bei den vielen Unterstützern zu bedanken, die dies möglich gemacht haben.

Da inzwischen alle ein Glas Sekt in der Hand hielten, konnte die große Sektflasche auf der Farr42 verteilt werden und unser Flaggschiff wurde von Lissa Müncheberg auf den Namen "UNIVERSITAS" getauft. Auch das neue Löschboot der Rostocker Feuerwehr ließ es sich nicht nehmen, diese Taufe mit einer kleinen Parade zu begleiten. Nachdem alle guten Wünsche überbracht waren, hat die Crew abgelegt, kurz die Segel gehisst und das Schiff in Aktion präsentiert.

Im Hörsaal haben Lukas und Ole noch einen kurzen Vortrag und ein paar Videos von der Überführung von Dublin nach Rostock gezeigt und ein paar Anekdoten zum Besten gegeben, die bis dahin keinen Platz in unserer Berichterstattung gefunden hatten. Währenddessen hat die "Aktivitas" bereits den Grill angeheizt und konnte zum Abendessen einladen.

Wer lang genug geblieben ist, konnte das traditionsreiche Feuerwerk zum Stiftungsfest anschauen, das Lagerfeuer genießen und bis in die Morgenstunden feiern.

Da das Stiftungsfest ein Dankeschön an alle Förderer und Unterstützer sein soll, möchten wir uns auf diesem Wege auch bei allen bedanken, die nicht dabei sein konnten. Vielen Dank für alle kleinen und großen Spenden, für jede materielle und ideelle Unterstützung, für Rat und Tat, für gute Wünsche und euer Vertrauen.

Hauptsponsoren:
Rostocker Volks- und Raiffeisenbank eG
Buchbinderstraße 19
18055 Rostock

Rostocker VR-Versicherungskontor GmbH –
Risiko- und Vorsorgemanagementgesellschaft

Buchbinderstraße 19
18055 Rostock"

strahlende Gesichter vom Akademischen Segler-Verein
© Akademischer Seglerverein zu Rostock e.v.
Gemeinsam für unsere Region

Gemeinsam für unsere Region

Im Herbst 2018 starteten wir mit Unterstützung unserer Tochtergesellschaft, der Rostocker VR-Versicherungskontor GmbH, ein neues Crowdfunding-Projekt. Unter dem Motto „Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele" unterstützten wir den Akademischen Segler-Verein zu Rostock e.V. (ASVzR). Als Spendenziel waren 13.000 EUR geplant.

Das aktuelle Schiff des Akademischen Segler-Vereins zu Rostock e.V. (ASVzR), die UNIVERSITAS, ist deutlich in die Jahre gekommen. Darum wird für die Ausbildung von Schülern und Studenten im Seesegeln ein neues Schiff gesucht. Es ist wichtig, Jugendliche sportlich zu fördern und ihre Sozialkompetenzen zu stärken.

Am Ende der Spendenphase wurden unsere ambitionierten Erwartungen mit einem erreichten Spendenvolumen in Höhe von 28.655 EUR bei weitem übertroffen!

Wir freuen uns sehr, dass mit dem Crowdfunding-Projekt des Akademischen Segler-Vereins zu Rostock e.V. (ASVzR) der erfolgreiche Grundstein zur Anschaffung des neuen Ausbildungsschiffes gelegt wurde und danken für die gelungene Zusammenarbeit.

Mast- und Schotbruch!

Akademischer Segler-Verein zu Rostock e.V. mit VR-Bank gemeinsam für unsere Region